Unser Schießplatz

Unser Schießplatz in einem Waldstück nahe Tessin war früher Teil eines Schießplatzes der NVA. Alles was dort gebaut wurde, haben Vereinsmitglieder in gemeinnütziger Arbeit geschaffen. Lediglich der "Turm" ist ein Überbleibsel aus DDR Zeiten. Zur Zeit sind wir dabei, ihn zu sanieren.

 

Trainiert wird bei uns auf zwei 25m Bahnen für Kurzwaffen und vier 50m Bahnen für Langwaffen. Die Geschossfänge sind für Klein- und Großkaliberwaffen bis 1200 Joule zugelassen. Die Mehrheit trainiert zwar vorwiegend mit Kleinkaliber doch auch das Großkaliberschießen erfreut sich inzwischen wieder einer stetig wachsenden Beliebtheit.

 

Ein langer rustikaler Unterstand bietet bei Veranstaltungen reichlich Sitzgelegenheiten, während am überdachten Grill unsere Vereinsgrillmeister Alex und Sven unermüdlich Gäste und Vereinsmitglieder mit Würstchen, Steaks und anderen herzhaften Sachen versorgen.

 

Im Herbst 2017 haben wir endlich unsere Scheibenzuganlage für die Langwaffenbahnen geliefert bekommen. Der Aufbau hat einige Wochen beansprucht, in denen der Schießbetrieb ausgesetzt war. Es mußten ein paar Gräben für Kabel und Fundamente ausgehoben werden, die Verkabelung wurde installiert, Betonfundamente wurden angefertigt und als diese ausgehärtet waren, konnte die Anlage aufgebaut werden. Alles geschah in Eigenregie und viele haben wieder mit angepackt. 

Bei der Gelegenheit wurde auch gleich eine Zielbeleuchtung installiert, so daß wir auch bei Dämmerung und Dunkelheit trainieren und eigene Nachtschießwettkämpfe veranstalten können. Im November 2017 wurde die Anlage offiziell in Betrieb genommen.

 

Für unsere Kurzwaffenbahnen ist ebenfalls eine Seilzuganlage geplant. Wann hier die Umsetzung erfolgt, ist noch offen.

 

Gewissen "Interessenten" sei noch gesagt, daß auf unserem Schießplatz weder Waffen noch Munition oder sonstige wertvolle Dinge gelagert werden. Ein Einbruch lohnt sich also nicht!

Unser Schießplatz im Wandel der Zeit